CHRISTentum.ch
Ein Portal für das Christentum in der Schweiz



PALMSONNTAG

palme.jpg
Eine Palme am Lago Maggiore, bei Locarno
Foto: Jakob Vetsch, April 2003


Der Einzug Jesu in Jerusalem

Als am folgenden Tage das Volk, das zahlreich zum Fest gekommen war, hörte, dass Jesus nach Jerusalem komme, nahmen sie die Palmzweige und zogen hinaus, ihm entgegen, und riefen: 
"Hosianna! Gepriesen sei, der da kommt im Namen des Herrn" und der der König Israels ist! 
Jesus aber fand einen jungen Esel und setzte sich darauf, wie geschrieben steht: 
"Fürchte dich nicht, Tochter Zion! Siehe, dein König kommt, sitzend auf dem Füllen einer Eselin."
Dies verstanden seine Jünger zuerst nicht; aber als Jesus verherrlicht war, da erinnerten sie sich, dass dies über ihn geschrieben stand und dass man ihm dies getan hatte. Das Volk nun, das bei ihm war, bezeugte, dass er Lazarus aus der Gruft gerufen und ihn von den Toten auferweckt hatte. Deshalb ging ihm das Volk auch entgegen, weil sie gehört hatten, dass er dieses Zeichen getan habe. Da sagten die Pharisäer zueinander: Ihr seht, dass ihr nichts ausrichtet. Siehe, die ganze Welt ist ihm nachgelaufen.
Johannes 12,12-19


Sympathie - Mitleiden

Ich spriche, daz nach got nie wart kein dinc, daz edeler si denne liden.
und got ist allezit bi dem menschen, der im Leiden ist.
Meister Eckart


Vorbild

Dialog aus dem Film "Manhattan": 
Yale: Du bist so selbstgerecht, weisst du. Ich meine, wir sind auch nur Menschen, auch nur ganz normale Leute. Aber du denkst, du bist Gott.
Ike: Ich muss ja schliesslich irgend ein Vorbild haben. 
Woody Allen, Manhattan


Predigt

Gibt es Gerechtigkeit?


last update: 19.04.2015